Seit vier Jahren bietet der Kinderschutzbund Günzburg mit dem Projekt „Familienpaten“ Eltern im gesamten Landkreis Unterstützung und Begleitung im manchmal turbulenten Alltag mit Kindern an.

Die ehrenamtlichen Familienpaten verbringen einmal in der Woche ein paar Stunden Zeit mit Kindern in „ihren“ Patenfamilien. Zeit, in der sie Freizeit mit den Kindern gestalten, Fahrdienste übernehmen, bei Alltagsentscheidungen den Rücken stärken, bei den Hausaufgaben helfen, zu Behördenterminen begleiten oder einfach für die Familie da sind und zuhören.

Die Erfahrungen zeigen, dass sowohl die teilnehmenden unterstützten Familien als auch die Ehrenamtlichen die Patenschaften als Bereicherung erleben.

Ina H. vom Start 2015 an als Familienpatin tätig, berichtet: „Unsere Kinder sind erwachsen und nun biete ich den heutigen jungen Familien meine Hilfe an, vor allem, um deren gesellschaftlicher Isolation entgegenzuwirken. Ich kann Kontaktfreudigkeit, verbunden mit Offenheit, Geduld und Humor anbieten, um Kindern und Familien mit Freundlichkeit und Respekt zu begegnen und Unterstützung anzubieten.“

Im Frühjahr 2020 bietet der Kinderschutzbund unter der Leitung von Dorothea Gimpert und Tina Wowra nun wieder eine Schulung für neue Familienpatinnen und Familienpaten an. Die Paten werden in einer intensiven Schulung auf ihre Tätigkeit vorbereitet.und während ihrer Einsätze von der Koordinatorin begleitet.

Sehr geschätzt werden auch die regelmäßig stattfindenden Austauschtreffen der Ehrenamtlichen. Die Paten erleben ihre Patenkollegen, und können aus deren Erfahrungen dazulernen und ihr Verhaltensspektrum erweitern.